Hannah Valentin

Hannah Valentin erhielt die Diagnose MS, als sie 15 Jahre alt war. Ihre erste künstlerische Umsetzung der Demyelinisierung - der Zerstörung der inneren Kommunikationsleitung - entstand erst zehn Jahre später.

Seitdem ist sie in ganz Deutschland mit ihren Werken unterwegs und zieht das Publikum durch ihre offene Kommunikation mit Bild und Wort in ihren Bann. 

Mit den Bildern schafft sie einen ästhetischen Zugang zu den unsichtbaren Prozessen der MS und ermutigt Betroffene. Speziell ihre "Tänzerinnen" sind in aller Munde und stehen für Mut, Kraft und Lebensfreude. 2020 hat sie ihr Pseudonym Ruth Malina abgelegt um das Vorbild zu sein, das ihr damals fehlte.  

"Ich glaube stark an Verantwortung und an die künstlerische Erfahrung."

Hannah Valentin ist heute 29, lebt und arbeitet in Berlin.

- - -   Interview mit Hannah Valentin zum Welt MS Tag 2019